Schnellnavigation




Alle Angebote anzeigen

Schuppenflechte - neue Möglichkeiten der Behandlung

 

Oberkörper FrauDie Schuppenflechte (Psoriasis) ist eine anlagebedingte, nicht ansteckende Autoimmunerkrankung. Neue Erkenntnisse zeigen, dass es sich nicht nur um eine Hauterkrankung handelt, sondern dass häufig auch de Gelenke betroffen sind und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems mit einem erhöhten Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall verbunden sein können.
Zur Linderung der Erkrankung gibt es eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten, die sich gegenseitig ergänzen können. Erst seit kurzem bekannt sind Medikamente, die den im menschlichen Körper vorhandenen Eiweißstoffen entsprechen und gezielt in das fehlgeleitete Immunsystem eingreifen. Diese sogenannten Biologika werden unter die Haus injiziert oder mittels Infusion verabreicht. Sie verhindern die Entzündungsvorgänge nicht nur in der Haut, sondern auch in den Gelenken und sie sind in der Lage, das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu mindern.
Der Aktionstag informiert eingehend über das Wesen der Erkrankung, neue Therapieoptionen und deren Wirkweise sowie über die Patientengruppen, bei denen sie infrage kommen. Darüber hinaus bringt die Veranstaltung die Teilnehmer auf den neuesten Stand, wie sie auch mit herkömmlichen Verfahren der Krankheit begegnen können. Zudem gibt es Tipps zur richtigen Ernährung sowie für die psychische Bewältigung der krankheitsbedingten Einschränkung der Lebensqualität.

Programm im Überblick:

13:00 Uhr Begrüßung und Einführung
13:10 Uhr Was ist Schuppenflechte?
13:30 Uhr Äußerliche Behandlung und Lichttherapie
14:00 Uhr Medikamentöse Behandlung
14:30 Uhr Kaffeepause
15:00 Uhr Gelenkerkrankungen bei Psoriasis
15:20 Uhr Begleiterkrankungen der Schuppenflechte / Möglichkeiten der Beeinflussung durch eine Diät
15:40 Uhr Psoriasis, Psyche und Lebensqualität
16:00 Uhr Fragen, Antworten, Diskussion
16:30 Uhr Besichtigung der therapeutischen Möglichkeiten in der Ambulanz und Tagesklinik der Klinik für Dermatologie


VERANSTALTUNGSHINWEISE

Veranstaltungsart: Sonstiges
Termin(e): Samstag, 18.02.2012, 13:00 - 17:00 Uhr
Referent(en): Prof. Dr. Hölzle, Dr. Yvonne Liß, Raniah Bogari, Dr. Florian Löhr, Dr. Michael Schwarz-Eywill, Dr. Michael Padeken, Dipl.-Psych. Dirk Hamelmann-Fischer
Ansprechpartner/in: Petra Eilers
Telefon: 0441 403-3336
Telefax: 0441 403-3360
E-Mail: eilers.petra
Veranstaltungsort: Klinikum Oldenburg, Herzogin-Ameli-Saal, (Eingang An den Voßbergen)
Gebühr: keine